Ausbildung der Ausbilder

Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung gemäß AEVO

Teilnahme in Präsenz oder im Live-Webinar - Vollzeit (Bildungsurlaub)

Was macht der/die Ausbilder/-in?

Ausbilder und Ausbilderinnen müssen den Erwerb der berufs- und arbeitspädagogischen Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten nachweisen.

Als Ausbilder/-in

  • übernehmen Sie die Verantwortung für junge Auszubildende
  • organisieren Sie die Ausbildung in Großunternehmen
  • helfen Sie Auszubildenden dabei, die berufliche Handlungsfähigkeit
    zu erreichen
  • organisieren Sie Ausbildungseinheiten und führen diese durch
  • sind Sie Ansprechpartner für Auszubildende
  • stellen Sie ein Bindeglied zwischen Ausbildenden und Auszubildenden dar.

Ihr Nutzen

Sie erwerben Kenntnisse und Fertigkeiten für Ihre Tätigkeit als Ausbilder/-in bzw. Ausbildungsverantwortliche/-r im Unternehmen.
Der Lehrgang bereitet Sie auf die Ausbildereignungsprüfung vor der Handelskammer Hamburg vor. Diese Prüfung wird auch als Teil der Handwerks- und Industriemeisterprüfung anerkannt.

Förderung

Eine Förderung des 2-Wochen- Kurses über einen Bildungsgutschein ist möglich.
Bitte setzen Sie sich diesbezüglich mit uns in Verbindung.

Der Kurs kann durch den Hamburger Weiterbildungsbonus geför­dert werden. Erkundigen Sie sich bitte nach den Voraussetzungen bei zwei P PLAN:PERSONAL (Tel. 040 33 46 32 111) oder unter www.zwei-p.org.

Information und Beratung

Birgit Friedrichs
b.friedrichs@grone.de

Telefonische Erstberatung
Telefon 040 23703-400

Kursbeginn: monatlicher Kursstart

Kursdauer 2 Wochen anerkannt als Bildungsurlaub

Unterrichtszeiten:
Mo. – Fr. 08:00 15:00 Uhr

Kosten

€ 660,00 
zzgl. € 55,00 für Lernmittel
zzgl. Prüfungsgebühr
(direkt an die Handelskammer zu zahlen)

Seminarinhalte

  • Vorteile und Nutzen der betrieblichen Ausbildung
  • Rechtliche Rahmenbedingungen
  • Das System der Berufsausbildung
  • Ausbildungsberufe
  • Betriebliche Eignung
  • Vorbereitende Maßnahmen
  • Aufgaben mit den Mitwirkenden an der betrieblichen Ausbildung abstimmen
  • Betriebliche Ausbildungspläne
  • Mitwirkungs- und Mitbestimmungsrechte
  • Kooperationspartner einbinden
  • Auswahlverfahren
  • Ausbildungsvertrag
  • Berufsausbildung im Ausland
  • Lernförderliche Bedingungen
  • Probezeit
  • Betriebliche Lern- und Arbeitsaufgaben
  • Ausbildungsmethoden
  • Auszubildende unterstützen
  • Entwicklung der Auszubildenden fördern
  • Konflikte lösen
  • Leistungsbeurteilungen
  • Interkulturelle Kompetenzen fördern
  • Prüfungsvorbereitung
  • Zur Prüfung anmelden
  • Schriftliches Zeugnis erstellen
  • Betriebliche und berufliche Entwicklungsmöglichkeiten
  • Auswahl einer Ausbildungseinheit
  • Präsentation

Abschluss

  • Über die bestandene Prüfung wird Ihnen von der Handelskammer Hamburg ein Zeugnis ausgestellt.

Prüfung

Diese Prüfung kann bis auf wenige Ausnahmen monatlich abgelegt werden.
Im Juli und August wird in Hamburg nicht geprüft.
Details zu den Terminen finden Sie auf den jeweiligen Webseiten der Handelskammern.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf: