Gepr. Immobilienfachwirt/-in (IHK)

Teilnahme in Präsenz oder im Live-Webinar - Berufsbegleitend

Was macht der/die Immobilienfachwirt/-in?

Als Immobilienfachwirt/-in

  • sind Sie im mittleren Management von Immobilienunternehmen beschäftigt
  • übernehmen Sie die Leitung einer Abteilung in einem Immobilienunternehmen
  • überwachen Sie die betriebswirtschaftlichen Vorgaben für Immobilien
  • treffen Sie Entscheidungen über die Beschaffung, Verkauf, Vermietung und Sanierung von Immobilienobjekten
  • übernehmen Sie die Personalverantwortung Ihrer Mitarbeiter
  • treffen Sie Marketingentscheidungen und Entscheidungen über neue Projekte

Die erfolgreich abgeschlossene Prüfung zum Immobilienfachwirt ist einem Bachelor Abschluss gleichgesetzt.

Ihr Nutzen

Vorbereitung auf die Fortbildungsprüfung zum/zur Gepr. Immobilienfachwirt/-in vor der Handelskammer Hamburg. Als Gepr. Immobilienfachwirt/-in können Sie sich zum/zur Gepr. Betriebswirt/-in IHK weiterqualifizieren.

Weitere Vorteile:

  • Befreiung vom schriftlichen Prüfungsteil des Ausbilderscheins, gemäß der nach dem Berufsbildungsgesetz erlassenen Ausbildereignungsverordnung.
  • Hochschulzugangsberechtigung: (Fachwirte/Fachkaufleute mit Abschluss) wird der allgemeine Hochschulzugang eröffnet.
  • Abschluss auf dem DQR-Niveau 6 (Bachelor Niveau)

Förderung

Wenn Sie die persönlichen Voraussetzungen erfüllen, können Sie durch das Aufstiegs-BAföG (AFBG) gefördert werden.
Erkundigen Sie sich bitte bei der Handwerkskammer Hamburg (Tel. 040 35 905 -389) oder der zuständigen BAföG-Stelle Ihres Bundeslandes (www.aufstiegs-bafoeg.de)

  • Einkommensunabhängig
  • Lehrgangs- & Prüfungsgebühren
  • 50 % Zuschuss
  • Darlehenserlass bei Prüfungserfolg 50 %
  • also insgesamt bis zu 75 % Förderung möglich

Beispielrechnung

Lehrgangskosten 4.485,00 €
Prüfungsgebühren +550,00 €
  5.035,00 €
Zuschuss 50% – 2.517,50 €
Teilnehmerkosten 2.517,50 €
Darlehenserlass bei Bestehen 50% – 1.258,75 €
Tatsächliche Teilnehmerkosten 1.258,75
Zusätzliche Förderung nach bestandener Prüfung in Hamburg: Meisterprämie  
Tatsächliche Teilnehmerkosten 1.258,75 €
Meisterprämie – 1.000,00 €
Eigene Investition 258,75 €

Information und Beratung

Birgit Friedrichs
b.friedrichs@grone.de

Telefonische Erstberatung
Telefon 040 23703-400

Kursbeginn:

23.09.2024 – 10.10.2025
Kursdauer: 13 Monate

Unterrichtszeiten:
Mo. / Mi. 18:00 – 21:15 Uhr
einige Samstage 8:00 – 13:00 Uhr
2 Vollzeitwochen (davon eine Woche als Bildungsurlaub anerkannt)

Kosten

€ 4.450,00 oder bei Ratenzahlung 4.485,00 (13 Raten a € 345,00)
zzgl. ca. € 100,00 für Lernmittel
zzgl. Prüfungsgebühr
(die Prüfungsgebühr ist direkt an die Handelskammer zu zahlen)

Perfekt vorbereitet

Wir bieten als Einstieg in den Bereich des Rechnungswesens einen Basis-Kurs an:

Grundkompetenzen für Fachwirte: Rechnungswesen

Seminarinhalte

  • Mietverträge
  • Wohnungseigentumsverwaltung
  • Instandhaltung und Modernisierung
  • Forderungsmanagement
  • Konflikt- und Beschwerdemanagement
  • Bewirtschaftungskosten
  • Entwicklung von Bestandsimmobilien
  • Projektmanagementmethoden
  • Regionale Projektbedingungen
  • Stadt- und Raumplanungskonzepte
  • Baurechtliche Vorprüfungen
  • Objektfinanzierung
  • Förderprogramme
  • Rentabilitäts- und Wirtschaftlichkeitsberechnungen
  • Ausschreibungen
  • Vertragsbedingungen
  • Abnahme und Abrechnung von Bauleistungen
  • An- und Verkauf von Immobilien
  • Immobilienbewertung und Marktpreisbildung
  • Kundenakquise und -bindung
  • Gestaltung und Erschließung von Marktsegmenten
  • Die Immobilienbranche im nationalen und europäischen
    Wirtschaftssystem
  • Energie- und Umweltpolitik
  • Infrastrukturpolitik
  • Wettbewerbspolitik
  • Verbraucherschutzpolitik
  • Rahmenbedingungen der Kapitalmärkte
  • Steuern und Abgaben in der Immobilienwirtschaft
  • Organisation, Rechtsformen und betriebswirtschaftliche
    Funktionen
  • Unternehmensfinanzierung
  • Investitions-, Liquiditäts- und Rentabilitätsplanung
  • Portfoliomethoden
  • Unternehmensbezogene Steuern
  • Bilanzierung und Bewertung nach handelsrechtlichen
    Vorschriften
  • Grundlagen der internationalen Rechnungslegung
  • Interne Unternehmensrechnung
  • Grundlagen der Jahresabschlussanalyse
  • Planungs- und Kontrollinstrumente
  • Unternehmensleitbilder
  • Personalstrukturen
  • Personalbedarfs-, Personaleinsatz- und Personalkostenplanung
  • Personalauswahl, Begründung und Beendigung von Arbeitsverhältnissen
  • Zeit- und Selbstmanagement
  • Mitarbeiterförderung, -entwicklung und -motivation
  • Qualifikationsmaßnahmen
  • Moderations-, Präsentations- und Gesprächstechniken

Grone Online Akademie

Ergänzend zum Unterricht bekommen Sie Zugang zur Grone Online Akademie. Hier können Sie vertiefendes Lehrmaterial einsehen sowie Lernerfolgskontrollen durchführen

Abschluss

  • Handelskammerprüfung

Zulassungsvoraussetzungen (für die IHK-Prüfung)

  • Eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten 3-jährigen Ausbildungsberuf der Immobilienwirtschaft und danach
    eine mindestens einjährige einschlägige Berufspraxis oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten kfm. oder verwandten 3-jährigen Ausbildungsberuf
    und danach eine mindestens 2-jährige Berufspraxis oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen Ausbildungsberuf und danach eine mindestens 3-jährige
    Berufspraxis oder
  • eine mindestens 5-jährige Berufspraxis

Die Berufspraxis muss durch Tätigkeiten abgeleistet sein, die der Fortbildung zum/zur Gepr. Immobilienfachwirt/-in dienlich sind.
Die Berufspraxisjahre müssen erst zum Zeitpunkt der Prüfung erfüllt sein. Einzelheiten über Zulassungsvoraussetzungen und evtl.
Ausnahmeregelungen klären Sie bitte mit der Handelskammer
Hamburg (040 36138 -0).
Die Zulassung zur Prüfung sollte vor Beginn des Lehrgangs bei der Handelskammer beantragt werden.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf: